Buchstaben-Junkie

Lieblingsmomente – Adriana Popescu

Juli 17, 2013

Die Fakten

Titel: Lieblingsmomente
Autorin: Adriana Popescu
Reihe: Lieblingsmomente-Reihe
Format: E-Book, Taschenbuch, Hörbuch
Verlag: Piper
Veröffentlicht: Juli 2013
Seiten: 384

Meine Bewertung

Der Inhalt

Schauplatz: Stuttgart
Protagonist: Layla
Die Story ist: Emotional, Lustig, Romatisch
Zeit: aktuell

Klappentext

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen – weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Mein Fazit

Nach der letzten Seite dieses Buches ist es einem unmöglich einzuschlafen. Und diese Aussage treffe ich in absolut positiver Absicht. Es bewegt und ich glaube jeder findet ein kleines bisschen von Layla oder Tristan in sich selbst.

Dieses Buch zieht einen von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann.

Lachen. Grübeln. Schmunzeln. Hoffen. Weinen. Schreien. Eine echte Gefühlsachterbahn.

Ohne eine einzige Zeile aus diesem Buch gelesen zu haben, ist man bereits durch das Cover und den großartigen Buchtrailer absolut verliebt und hat seinen ersten Lieblingsmoment erlebt. Lernt man dann aber noch Layla und Tristan kennen, kann man sich dem Ganzen nicht mehr entziehen.

Man fliegt über die Seiten und ist mitten im Geschehen. Nach dem letzten Wort denkt man nur – Oh nein, wir wollen MEHR! Zum Glück bekommen wir das ja auch. Im nächsten Jahr geht es nämlich weiter.

Die beiden Protagonisten sind sehr liebenswert und real dargestellt und machen im Laufe der Zeit eine wahnsinnige Wandlung durch. Auch wenn ich persönlich ein bisschen schneller hinter Tristans „Geheimnis“ gekommen bin als Layla.

Adriana bleibt ihrem tollen Schreibstil treu und belohnt uns mit fast 400 beschriebenen Seiten.

Wer beim Lesen gerne Musik hört, darf sich auf keinen Fall den Soundtrack zum Buch entgehen lassen. Thomas Pegram hat da etwas wirklich sehr schönes geschaffen. Dies gilt natürlich auch für die, die beim Lesen keine Musik hören.

Bislang mein absolutes Sommer-High-Light.

MEHR!!!