Dezembergeheimnis – Caroline Richter

Dezember Zauberhaft zimtig

Kurzbeschreibung:
Sich ihren Traummann ausmalen, welche Erscheinung und charakterlichen Vorzüge er haben soll … All das hat Lea getan. Bis ins kleinste Detail. Dass das Gespinst ihrer Tagträume eines Morgens urplötzlich in ihrer Küche steht, hätte Lea allerdings nicht erwartet. Und dass er das auch noch nackt tut, war gleich zweimal nicht geplant. Ein dummer Zufall? Ein Wunder? Oder ein verrückter Irrer, der ihre Bude ausräumen will? Lea geht stark von Letzterem aus, nur dass Noel sich so gar nicht wie ein verrückter Irrer verhält, sondern nach allen Regeln der Kunst versucht, ihr Herz für sich zu gewinnen. Auf einmal ist nichts mehr so, wie es vorher war und Leas Welt steht Kopf. Nie hätte sie gedacht, dass Noel und die mysteriöse Geschichte seiner Herkunft bald zu ihrem schönsten Geheimnis werden könnten.

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 315 Seiten
Verlag: Schandtaten Verlag (01.12.2013)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00H1BCAJK

Über die Autorin:
Caroline Richter wurde 1989 in Erfurt geboren, studierte in Leipzig Anglistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft, und macht derzeit ihren Master in Englischer Literatur in Berlin. Eigentlich wollte sie immer nur hinter den Kulissen arbeiten, wagte sich dann aber schließlich doch mit ihrem Debütroman „Dezembergeheimnis“ in die Öffentlichkeit. Schon mit 14 Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten und gehört heute, im Alter von 23 Jahren, zu den jüngsten Liebesromanautorinnen in Deutschland.

Den Schandtaten Verlag kennen bestimmt viele von euch durch „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch. Doch jetzt hat die Liebe eine Dame mit ins Bot geholt, die in diesem Monat ihr Debüt feiern durfte. Mit „Dezembergeheimnis“ ist Caroline Richter eine wirklich süße Weihnachtsgeschichte gelungen, die selbst bei mir, und ich bin dieses Jahr ein extremer Weihnachtsmuffel, Weihnachtsstimmung und Vorfreude erzeugen konnte.

Aber von vorne.
Das Cover ist sehr schlicht und in einheitlichen Farben gestaltet. Man merkt, es geht um Winter, aber es verrät nichts über den Inhalt. Kein Hinweis auf Traummänner, Kuchen oder Zimtduft. Doch gerade das macht es so geheimnisvoll.

Lea – Eltern auf Hawaii, Freundeskreis fast nicht vorhanden. Dann sitzt man halt an Weihnachten alleine auf dem Sofa. Der mysteriöse Mann, der plötzlich nackt in ihrer Wohnung steht, sorgt leider auch nicht für bessere Stimmung. Was also macht man, mit einem Mann ohne Vergangenheit und einer wirklich unglaublichen Geschichte? Erstmal abwarten, nichts überstürzen. Er wird mir schon nicht nachts die Kehle aufschlitzen und meine Bude leer räumen.

Noel – keine Vergangenheit, keine Klamotten. Was er weiß – er ist Leas Traummann und ihr Wunsch. Was er noch weiß – er kann alles behalten und vergisst nichts und von Wasser sollte er sich lieber fernhalten.

„Dezembergeheimnis“ hat mich durch seinen einfachen und spritzigen Schreibstil überzeugt. Es war genau das Richtige, was ich gerade brauchte. Es ist sehr gefühlvoll geschrieben, ohne dabei kitschig zu wirken. Man kann mit den Protagonisten lachen, weinen und versteht die Sorgen der beiden. Es ist ein langsames Verstehen, Vertrauen und Lieben. Zwei unterschiedliche Menschen, die in einem den kindlichen Wunsch nach Zauberei wecken.

Wer also wie ich, bislang nicht in Weihnachtsstimmung war, aber auch für alle anderen – dieses Buch ist Balsam für die Seele. Vor allem, wenn man mal keine Lust auf schwere Kost hat.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei dem Schandtaten Verlag für das Reziexemplar und bei Caroline für die zauberhaften Lesestunden mit Lea und Noel. Schon ein bisschen schade, dass es so schnell vorbei ist.

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen