Sommerflirt Trilogie – Simone Elkeles

Sommer-1 So Sweet

Kurzbeschreibung:
Es ist so was von unfair! Amy kann nicht fassen, dass sie die Sommerferien mit ihrem biologischen Erzeuger am anderen Ende der Welt verbringen soll, um eine Großmutter kennenzulernen, von der sie noch nie was gehört hat. Dazu eine nervige Cousine und Schafe rund ums Haus. Was Amy aber wirklich zur Weißglut treibt, ist dieser Avi: Wie kann ein Junge so dermaßen unverschämt sein – und dabei so sexy!

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: cbt (09.04.2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570308618
ISBN-13: 978-3570308615
Originaltitel: How to Ruin a Summer Vacation
Leseprobe: Nur ein kleiner Sommerflirt.pdf

Sommer2 Kurzeschreibung:
Von wegen Liebe! Es ist doch einfach hoffnungslos, wenn man ungefähr die halbe Welt zwischen sich hat. Während Avi also nun mal nicht da sein kann, beschließt Amy, sich von ihrem Kummer abzulenken, indem sie hochkreativ und selbstlos dem Liebesglück ihrer Umgebung nachhilft. Voll in Fahrt, kommt ihr aber ständig dieser schräge Nachbarsjunge Nathan in die Quere ̶ und plötzlich sind die beiden sich näher, als gut ist. Zumindest wenn ein total verliebter, durchtrainierter „Sommerflirt“ namens Avi vor der Tür steht …

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: cbt (10.06.2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570308642
ISBN-13: 978-3570308646
Originaltitel: How to Ruin My Teenage Life
Leseprobe: Zwischen uns die halbe Welt.pdf

Sommer-3 Kurzbeschreibung:
Amy lässt nicht locker. Um ihre große Liebe Avi wiederzusehen, marschiert sie kurzerhand mit pinkem Glitzerkoffer und schwerst romantischen Vorsätzen in einem Ferien-Boot-Camp mitten in der Wüste ein. Keine gute Idee: Denn das Camp ist kein Wellness-Resort, Avi nicht gefasst auf Damenbesuch und Nathan nicht bereit, einfach so aufzugeben. Prompt kommt es zu peinlichen Missverständnissen und schweißtreibenden Desastern. Egal! Denn Amy vertritt die feste Überzeugung: Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt!

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: cbt (12.08.2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570308707
ISBN-13: 978-3570308707
Originaltitel: How To Ruin Your Boyfriends Reputation
Leseprobe: Kann das auch für immer sein.pdf

Über die Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre „Du oder das ganze Leben“-Trilogie, für die sie zum „Illinois Author of the Year“ gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.

Ich musste lange warten. Genau genommen von April bis August. Ich wollte nämlich unbedingt alle Teile am Stück lesen. Ich bin ja immer soooooo ungeduldig, wenn es darum geht, auf Fortsetzungen zu warten. Ganz schlimm wird es, wenn ein Teil mit einem fiesen Cliffhanger endet. Meine Taktik funktioniert bislang ganz gut. Zudem läuft man nicht Gefahr etwas aus vorherigen Teilen zu vergessen.

So genug dazu, kommen wir zum Buch.
Die Story ist echt süß geschrieben, man merkt, dass die Protagonistin erst 16 bzw. 17 Jahre alt ist. Sie verhält sich wie ein Teenie, was teilweise leider etwas nervig wirkt. Ihr männlicher Gegenpart sorgt allerdings für den perfekten Ausgleich. Er ist zwar nicht viel älter, wirkt aber durch den Umstand seines Heimatlandes und dem Schicksalsschlag der Vergangenheit wesentlich erwachsener. Man muss ihn einfach lieb haben.

Amy ist ein Unfall. So bezeichnet sie sich immer wieder und hat sehr damit zu kämpfen, dass ihre Eltern nie verheiratet waren. Sie macht die typischen Probleme eines Teenagers durch. Verlieben, entlieben, streiten, herumzicken, anti sein. Alles muss perfekt laufen, doch gerade bei ihrem eigenen Leben will das so gar nicht klappen.

Avi ist ein israelischer Junge, der kurz vor seiner Einberufung in die Armee steht. Er hat seinen Bruder bei einem Bombenattentat verloren und lässt seit dem keine Gefühle mehr zu und nach außen dringen. Doch Amy bringt seine feste Mauer gefährlich zum schwanken.

Alle drei Teile bauen sehr schön aufeinander auf. Es gibt viel Chaos und Missverständnisse. Man reist mit den beiden durch Israel und lernt Chicago kennen. Die Nebencharaktere sind ebenfalls sehr schön ausgearbeitet. Wer also eine leichte Lovestory mit ein bisschen hin und her wünscht, könnte hier genau das Richtige finden.

Für alle, die die Bücher noch nicht gelesen haben, mache ich hier Schluss.

Für die, die das Ende kennen, geht es noch ein bisschen weiter.

öffne mich

Ich hätte mir einen Epilog gewünscht, einfach nur, um ein „kitschiges“ Happy End mit Hochzeit und Kinder bestätigt zu bekommen. Allerdings ist es vielleicht in dem Alter der Protagonisten doch etwas zu rosig gedacht. Ich bin mit dem Ende sehr zufrieden und denke mir jetzt einfach selber den Rest.

Eure
unterschrift

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen